TwitterFacebookGoogleYouTubeEmailRSS

Administratorrechte für eine Anwendung erforderlich machen

Es gibt Fälle, in denen man nicht darum herumkommt, für eine Anwendung Administratorrechte erforderlich zu machen. Egal, welche Sprache man wählt, immer kann es nötig sein Aktionen durchzuführen für die mehr Rechte erforderlich sind, als die eines normalen Benutzers. Im Visual Studio kann man hierfür der Anwendung einfach eine Manifest-Datei hinzufügen. Diese Anwendungsmanifest-Datei ist eine simple XML-Struktur. Um nun für die Anwendung Administratorrechte schon zum Start erforderlich zu machen, muss hierfür die folgende Zeile:

<requestedExecutionLevel level="asInvoker" uiAccess="false" />

so abgeändert werden:

<requestedExecutionLevel  level="requireAdministrator" uiAccess="false" />

Und schon erfordert die Anwendung beim Ausführen Administratorrechte (kurz: UAC). Leider wird nun aber auch beim Debuggen im Visual Studio, falls dieses nicht bereits mit Administratorrechten läuft, eine Meldung erscheinen, dass zum Debuggen das Studio zunächst als Admin neugestartet werden muss.

Visual Studio - UAC Meldung

Ob und wann diese Rechte sinnvoll sind, muss jeder für sich entscheiden. Nur sollte auch zuvor kontrolliert werden, ob dies wirklich nötig ist. Denn eine Admin-Anwendung kann z.B. keine Dateien via Drag & Drop vom Windows Explorer annehmen, wenn dieser nicht als Admin ausgeführt wird.

Hinterlasse ein Kommentar.

CyberChimps

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen